Zucchinibrot

Es ist wieder einmal Zeit für ein Brot Rezept! Diesmal für knuspriges, körniges Zucchinibrot.

Die meisten von uns kennen ja diese Situation nur zu gut. Den halben Sommer wartet man auf seine Zucchini Ernte und dann explodiert es und man weiß nicht mehr wohin mit den ganzen Riesen Teilen!

Also gibt es so alles was einem einfällt. Bei mir werden sie gern eingelegt, Zucchini Brownies und Zucchinikuchen gebacken, Pasta mit Zucchini, gefüllt oder als Küchlein und natürlich gibt es auch ganz simples Zucchini – Grillgemüse. Da dachte ich mir, es wäre doch auch mal lecker mit den etwas zu groß geratenen Teile Brot zu verbacken. Und genau deswegen ist das Rezept entstanden und ich muss sagen, es ist wirklich ein köstliches, saftiges Zucchinibrot geworden.

Sehr lecker mit Zucchini Hummus

Good to know

Ich hoffe, ich habe euch ein paar Gründe geliefert um noch viel öfters Zucchini zu essen und natürlich auch mein Zucchinibrot zu probieren!
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben!
Eure Julia

Zutaten:

300 g geriebene Zucchini
300 g Dinkelmehl
150 g Vollkorn Dinkelmehl
100 g Haferflocken
Je 50 g Leinsamen und Sonnenblumenkerne
1 Tl Salz
1-2 Tl Brotgewürz
1 Pkg. Trockenhefe
280 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Als erstes die geriebene Zucchini gut ausdrücken. Es sollte so viel Flüssigkeit wie möglich raus gehen.
Danach alle Zutaten bis auf das Wasser miteinander vermischen. Funktioniert am besten in einer Küchenmaschine. Man kann den Teig aber natürlich auch mit den Händen kneten. Langsam das lauwarme Wasser dazugeben. Wenn der Teig gut vermischt ist, abgedeckt eine Stunde gehen lassen. Danach auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und in Form bringen, sodass das Brot in eine Kastenform passt. Nochmals 30 Minuten aufgehen lassen, wenn man es eilig hat, kann man das Brot aber auch gleich in das Backrohr geben. Das Backrohr auf volle Stufe aufheizen. Sobald man das Brot in den vorgeheizten Backofen gibt, die Temperatur auf 220 Grad reduzieren. 30 Minuten backen. Das Brot aus der Kastenform nehmen und nochmals für 25 bis 30 Minuten in das Backrohr geben. Eventuell mit ein wenig Wasser besprühen.
Abkühlen lassen und sofort genießen!



Hoffentlich gefällt euch dieses Rezept und ihr folgt mir auf Instagram, Facebook oder Pinterest!

Hier hab ich noch ein paar Rezepte für euch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.