Vegane Quinoa Bällchen mit Kokos-Tomatensauce

Wie wäre es damit öfter mal einen veganen Tag einzulegen? Diese veganen Quinoa Bällchen mit Kokos-Tomatensauce sind dafür perfekt!

Ich probiere immer öfter auf Fleisch zu verzichten und meine Familie und mich hauptsächlich vegan und vegetarisch zu ernähren. Und wisst ihr was? Es schmeckt ihnen und mir fantastisch! Außerdem fühl ich mich besser und gesünder. Nach dem Essen habe ich nicht mehr dieses Tief, dass ich die letzten Jahre immer hatte.

Verdauung

Ein Thema das viele nicht so toll finden, aber auch die meisten damit ein Problem haben. Ich verspreche euch, dass es mit vegetarischer oder veganer Ernährung besser geht. Ich will euch jetzt nicht damit zu texten wie toll alles ist, noch immer esse ich Fleisch, aber in Maßen. Und es spricht ja wirklich nichts dagegen öfters „nur“ Gemüse am Teller zu haben!

Die vegane Quinoa Bällchen schmecken auch toll im Pita Brot mit Knoblauch-Joghurt, Kraut und Karotten oder einfach auf einen Salat!

Man kann die Quinoa Bällchen auch in wenig Fett heraus braten, wenn man gerade abnehmen will, aber manchmal braucht man halt was Frittiertes!

Zutaten:

4 Personen

Quinoa Bällchen
  • 4 mittelgroße Kartoffel
  • 1 große Süßkartoffel
  • 1 rote Zwiebel gehackt
  • 100 g gemischte Quinoa
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 2 TL Mehl
Kokos-Tomatensauce
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 3 Knoblauchzehen in Scheiben
  • 1 Dose Tomaten
  • 2 frische Tomaten
  • 1 Zucchini
  • ½ Dose Kokosmilch
  • Je 1 TL Garam Masala und Fenchelsamen zerstoßen
  • Oregano
  • frisches Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Parmesan (vegan)
  • Spaghetti
  • Öl zum heraus braten
  • evtl. Chiliöl
Zubereitung:
  1. Die Kartoffeln und die Süßkartoffel schälen und in gleich große Stücke schneiden. Mit wenig Wasser weich garen, abgießen und auskühlen lassen.
  2. Die Quinoa nach Packungsbeilage garen und abkühlen lassen. Die gehackten Zwiebel in wenig Olivenöl glasig dünsten. Die abgekühlten Kartoffel stampfen und mit der Quinoa, den Zwiebel, Gewürzen und Mehl vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Für die Tomatensauce den Zwiebel und Knoblauch in wenig Olivenöl glasig dünsten. Die frischen Tomaten klein schneiden und mit den Dosentomaten zu den Zwiebeln geben. Die Dose zur Hälfte mit Wasser auffüllen und dazu schütten. Mit Salz und Pfeffer würzen und ein paar Minuten köcheln lassen. Die Zucchini längs vierteln und in kleine Stücke schneiden. Mit der Kokosmilch zur Sauce geben. 10 Minuten köcheln lassen und dann pürieren. Nochmals abschmecken und Oregano dazugeben. Die Spaghetti bissfest kochen.
  4. Aus der Quinoa Masse Bällchen formen, in heißen Fett heraus braten und auf einer Küchenrolle abtropfen lassen. Die Spaghetti abgießen und gleich mit der Kokos-Tomatensauce vermischen. Mit den Quinoa Bällchen, Parmesan und Basilikum anrichten. Ein paar Tropfen Chiliöl geben noch den letzten Kick!

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Hoffentlich gefällt euch dieses Rezept und ihr folgt mir auf Instagram, Facebook oder Pinterest!

Eure Julia

Hier hab ich noch ein paar Rezepte für euch:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.