Rob das Vollkornbrot

Nach einiger Zeit des Tüftelns habe ich es jetzt endlich geschafft euch das Lieblingsbrot meiner Kinder vorzustellen – Rob das Vollkornbrot!

Brot ist zumindest bei uns zu Hause ein absolutes Grundnahrungsmittel – wahrscheinlich bei euch auch – außer ihr esst Low Carb. Meine Kinder brauchen es oft zum Frühstück, immer in der Schule und manchmal am Abend. Oder was wäre ein schönes Picknick ohne leckeres Brot? Natürlich am besten ein Vollkornbrot!

Meine Kinder lieben natürlich wie alle Kinder Weißbrot, aber das tut ihren Körper einfach nicht gut. Sie bekommen Hunger Attacken und seien wir mal ehrlich: für die Verdauung ist es auch nicht das Beste. Bei uns wurden einige Laibe Brot gebacken, bis ich endlich das Richtige gefunden habe. Es waren auch richtige Reinfälle dabei, wo ich fast den ganzen Laib alleine essen musste.

Rob das Vollkornbrot bekam seinen Namen von meinen Erstgeborenen, weil es unmöglich ist dieses Brot, wenn es frisch gebacken ist vor ihm zu verstecken. Er riecht es – springt auf und die erste Scheibe gehört immer nur ihn. Deswegen war mir klar, das ich euch diese Rezept unbedingt vorstellen muss!

Das tolle an diesen Rezept ist, das man den Teig, wenn man Zeit hat lange aufgehen lassen kann, aber wenn es schnell gehen muss, wird es einfach in den kalten Backofen geschoben und es wird trotzdem lecker.

Jetzt wird es aber Zeit das ich euch das Rezept vorstelle!

Viel Spaß beim Backen und genießen!

Zutaten:

250 g Dinkelvollkornmehl

150 g Dinkelmehl

100 g Buchweizenmehl

1 Pkg. Trockengerm

je 1 Tl Salz und Brotgewürz

je 70 g Sesam und Sonnenblumenkerne

30 g Chia Samen

ca. 425-450 ml warmes Wasser

Zubereitung:

  1. Die Zubereitung geht wirklich schnell, denn als erstes Gibt man alle trockenen Zutaten in eine Schüssel. Ich verwende immer die Küchenmaschine, aber es geht natürlich auch mit den Mixer und den Knethaken.
  2. Kurz vermischen und dann nach und nach das Wasser zugeben. Der Teig sollte schön feucht sein, aber nicht zu flüssig.
  3. Bei mir wird meisten das Brot in einer rechteckigen Silikonform gebacken. Den Teig formen und auf das Backblech legen, funktioniert bei diesen Rezept nicht, denn dann hätte man einen Fladen.
  4. Jetzt an einen warmen Ort 1 1/2 bis 2 Stunden gehen lassen und bei 200°C 1 Stunde backen. Wenn man es ganz eilig hat, kann man das Brot auch einfach in das kalte Backrohr geben und bei 200°C 1 Stunde backen. Abkühlen lassen und nach Lust und Laune belegen.

Probiert doch auch einmal meine schnellen Vollkornbrötchen aus!

Zum Frühstück oder auch zu einer Suppe, als Beilage schmecken die ganz toll.

Guten Appetit!

Hoffentlich gefällt euch dieses Rezept und ihr folgt mir auf Instagram, Facebook oder Pinterest!

Wenn ihr das Rezept ausprobiert habt, tagt mich doch mit #joolsfamilyfood !

Eure Julia

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.