Marokkanischen Kartoffelküchlein mit Tomatensalsa

Die marokkanischen Kartoffelküchlein mit Tomatensalsa haben mich wirklich vom Hocker geschmissen!

Deswegen freut es mich auch euch heute dieses fantastische Rezept vorzustellen.

Die Kartoffel ist ein total unterschätztes Gemüse. Früher habe ich meistens Kartoffelpüree oder Bratkartoffeln zubereitet, aber als ich Kinder bekam war ich auf der Suche nach anderen Möglichkeiten dieses schmackhafte Gemüse zu verarbeiten.

Fast jedes Kind mag Kartoffeln in irgendeiner Art und wenn es Pommes sind. Das müssen wir doch nutzen und diese gesunde Gemüse ihnen anbieten.

Die Kartoffeln enthält unter anderem Vitamin C, Vitamine B1 und B2.

Sie ist auch kein Dickmacher wie oft behauptet wird. Die Kartoffel enthält zwar viele Kohlenhydrate, aber halten lange satt. Sie enthalten so gut wie gar kein Fett und haben deswegen weniger Kalorien als Reis.

Kreuzkümmel, Kurkuma und frischer Koriander geben diesen Gericht einen orientalischen Touch und es ist eine großartige Alternative zu Kartoffelpuffer.

Meine Kinder mögen besonders die würzige Tomatensalsa, die ich für sie immer püriere, dann schmeckt sie wie Ketchup, nur gesünder und mit wesentlich weniger Zucker.

Grandios schmecken die Kartoffelküchlein auch in einem Sandwich mit Knoblauchjoghurt. Dazu vielleicht ein wenig Rucola oder Sprossen.

Wenn man die Tomatensalsa weglässt passen sie auch gut zu einer Suppe wie zum Beispiel meiner Tomaten-Linsensuppe.

Probiert es aus und weckt die Kartoffel zu neuen Leben!

Viel Spaß wünscht euch eure Julia!

Zutaten:

4 Personen

Kartoffelküchlein:

  • 1 kg Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • je 1 TL Kurkuma und Kreuzkümmel
  • 1 kleiner Bund frischer Koriander
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Salatgurke
  • Limettensaft

Salsa:

  • 8-10 Tomaten
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1-2 EL Honig
  • Basilikum gehackt
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Als Erstes werden die Kartoffel in Salzwasser gekocht. Wenn sie gar sind – abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit bereite ich die Tomatensalsa zu. Die Tomaten klein schneiden. Den Zwiebel und den Knoblauch in ein wenig Olivenöl anbraten. Das Tomatenmark dazu geben. Jetzt kommen die Tomaten (eine kleine Schüssel Tomatenstücke beiseite stellen) und der Honig hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ungefähr 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Jetzt wird die Zwiebel und der Knoblauch in Olivenöl angebraten. Abkühlen lassen.
  4. Die Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse zerdrücken. Wenn man keine hat geht auch eine Reibe oder man zerdrückt sie mit der Gabel.
  5. Die gebratene Zwiebel-Knoblauch Mischung, Eier, Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Pfeffer dazugeben.
  6. Jetzt wir die Salatgurke geschält und gewürfelt. Mit Limettensaft, Salz und Olivenöl abschmecken. Beiseite stellen.
  7. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und aus der Kartoffelmasse Küchlein formen und in Olivenöl heraus braten bis sie schön goldbraun sind.
  8. Jetzt das Basilikum und die restlichen Tomatenstücke in die Salsa geben und wenn man will pürieren.
  9. Die marokkanischen Kartoffelküchlein mit der Tomaten Salsa und den Gurkensalat servieren.

Guten Appetit!

Hoffentlich gefällt euch dieses Rezept und ihr folgt mir auf Instagram, Facebook oder Pinterest!

Wenn ihr das Rezept ausprobiert habt, tagt mich doch mit #joolsfamilyfood !

Eure Julia

3 Kommentare

  1. Hab ich das richtig verstanden, dass die Salatgurke in die Kartoffelpuffer kommt? Wird das nicht matschig? Und welche Kartoffeln nimmst du dafür gerne?

    Klingt auf jeden Fall lecker!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.