Bananen Haferflocken Kekse


Diese Bananen Haferflocken Kekse kann man ganz ohne schlechtes Gewissen genießen. Die fast zuckerfreien Kekse lieben auch Kinder. Sie wurde von drei sehr wählerischen Kindern getestet und das mehrmals und wurden jedes mal für gut empfunden.

Meine Kuchen und Kekse sorgen nicht immer für Jubel bei meinen Kids. Irgendwie sind es immer zu wenig Streusel oder sie könnten mehr gezuckert sein. Ich denke beim Backen einfach zu gesund. Deswegen war ich auch sofort begeistert, als ich die Bananen Haferflocken Kekse das erste Mal probiert habe. Ganz zuckerfrei wollte ich sie wegen der Kinder nicht machen, deswegen gab ich Schokodrops dazu. Die kann man natürlich auch weglassen, aber ich will mich ja beliebt machen. Die Nüsse habe ich in nur 1 Esslöffel Ahornsirup karamellisiert. Schmeckt einfach lecker, muss man aber auch nicht machen, wenn man komplett auf Zucker verzichten will.

Auch die Kleinsten können schon mithelfen.

Ich glaube, wenn man die Kekse alleine backt, schafft man es locker in 15 Minuten bis man sie ins Backrohr schieben kann. Bei mir dauert es jedes Mal ein wenig länger, weil dieses Rezept perfekt ist um mit Kinder zu backen. Meine Tochter ist jetzt 2 ½ Jahre alt und konnte mir schon toll mithelfen. Sie zermatschte die Banane mit der Gabel und vermischte auch alles mit den Haferflocken. Mein fast 7jähriger backte die Kekse sogar fast ohne Hilfe. Die Nüsse habe ich gehackt, denn er wollte noch nicht. Die Zeit bis er es sich zutraut gebe ich ihn gerne. Auch das Karamellisieren habe ich übernommen, weil heißer Ahornsirup einfach schmerzt, wenn man ihn auf die Haut bekommt. Als er die Kekse fertig hatte, war er unglaublich stolz auf sich. Es ist für jedes Kind ein Erfolgserlebnis ganz alleine etwas zu schaffen.

Vielleicht konnte ich euch ja inspirieren mit euren Kindern oder auch alleine diese Kekse zu backen.

Habt ihr Lust auf mehr zuckerfreie Rezepte? Dann hüpft doch mal rüber zu meinen schnellen Frühstücksmuffins!

Wenn ihr Anregungen oder Tipps für mich habt – nur her damit! Ich freue mich über euer Feedback!

Nüsse kann man karamellisieren, muss man aber nicht!

Zutaten:

ca. 16 Stück

  • 2 reife Bananen
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 100 g Haferflocken
  • je 30 g Pekannüsse und Cashewnüsse
  • 1 EL Ahornsirup
  • evtl. 1 EL Schokodrops

Zubereitung:

  1. Am Anfang schalte ich sofort das Backrohr auf 180°C ein. Danach werden die Bananen zermatscht und mit den Haferflocken und der Erdnussbutter vermischt.
  2. Jetzt werden die Nüsse grob gehakt. Den Ahornsirup in einer Pfanne erhitzen und die Nüsse darin karamellisieren. Zu der Haferflocken Mischung geben und verrühren. Wenn man die Schokodrops dazugibt sollte man sie jetzt vorsichtig unterheben.
  3. Jetzt kann man mit einem Esslöffel Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzten und zu flachen Keksen drücken. Für 20 Minuten in das Backrohr geben. Man kann sie auch ein paar Minuten länger drinnen lassen, dann werden sie einfach knuspriger.

Guten Appetit!

Hoffentlich gefällt euch dieses Rezept und ihr folgt mir auf Instagram, Facebook oder Pinterest!

Wenn ihr das Rezept ausprobiert habt, tagt mich doch mit #joolsfamilyfood !

Eure Julia

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.