Apfel-Maroni Tiramisu

Endlich kann ich euch mein erstes süßes Rezept vorstellen – ein cremiges Apfel-Maroni Tiramisu!

Süßes für Kinder?

Leute die mich kennen meinen das meine Kinder keine Süßigkeiten bekommen – das stimmt absolut nicht! Nur finde ich, das man sie nicht mit Schokoriegel und Co. vollstopfen soll. Die beste Möglichkeit ist es, wenn man es selber macht. Mal einen leckeren Früchtekuchen, Müsliriegel oder eine süße Creme.

Alles was schön cremig ist!

Sobald es was mit Creme gibt, kann ich nicht nein sagen. Tiramisu ist mein absoluter Favorit! Zu meinen Geburtstag im Sommer gibt es gern mal ein Erdbeer-Tiramisu und da dachte ich mir, da könnte es ja auch ein spezielles Tiramisu im Herbst geben.

Apfel und Maroni – perfekt!

Wenn ich an den Herbst denke, kommen mir gleich Äpfel in den Sinn. Bei uns gibt es zurzeit nämlich ziemlich viel mit Äpfel – Apfelstrudel, Apfelschmarren oder Bratapfel. Maroni mögen eigentlich alle in meiner Familie, also warum sollen sich die Zwei nicht zusammen tun? (Werbung)

Perfekte Kombi!

Die Vollkorn-Biskotten (man kann natürlich auch normale nehmen) saugen sich mit den Saft der nach Zimt duftende, weich geschmorten Äpfel voll. Dazu kommt die Maroni-Mascarpone und der leicht bittere Kakao. Eine himmlische Kombination!

Mit oder ohne Ei?

(Werbung wegen Markennennung)

Seit ich QimiQ kennengelernt habe, nehme ich kein Ei mehr für das Tiramisu. Es wird wirklich toll und man braucht im Sommer auch keine Angst wegen Salmonellen haben. Ich habe das Klassische genommen, aber probiert es doch mal mit den Vanille Quimiq – schmeckt sicher auch toll!

Wenn euch das Rezept gefällt oder ihr einen Verbesserungsvorschlag habt – schreibt mir doch ein Kommentar! Ich würde mich freuen!

Zutaten:

  •  2 große Äpfel

  •  1 ½ Pkg. Vollkorn-Biskotten (man kann natürlich auch normale nehmen)

  •  2 EL braunen Zucker

  •  150 ml Wasser

  •  ½ TL Zimt

  •  125g Maroni ganz oder Püree

  •  1 Pkg. QimiQ

  •  200g Mascarpone

  •  ¼ l Schlagobers

  •  4 EL Puderzucker

  •  Kakao ungesüßt zum Bestäuben

Zubereitung:

    1.  Als erstes werden die Äpfel geschält, geviertelt und in feine Scheiben geschnitten. Danach werden die 2 Esslöffel brauner Zucker bei schwacher Hitze in einer Pfanne erhitzt. Mit 150 ml Wasser aufgießen und so lange köcheln lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Jetzt den Zimt und die Äpfel hinzu geben. Sind die Äpfel weich geschmort, von der Platte nehmen und abkühlen lassen.

     

  1.  Jetzt die Mascarpone mit QimiQ und den gesiebten Staubzucker verrühren. Wenn man Maroni-Püree hat, kann man es gleich unterrühren. Die ganzen Maroni hacke ich im Blitzhacker klein und rühre sie dann unter die Mascarpone-Creme. Ob nun pürierte oder gehackte Maroni kann man nach eigenen Geschmack entscheiden. Ich mag es ganz gerne ein wenig stückig.

  2.  Den Schlagobers steif schlagen und unter die Mascarpone Creme heben. Jetzt werden die Biskotten in einer Auslaufform (meine ist ca. 30 cm groß) ausgelegt. Wenn es welche mit Zucker sind, die Zuckerseite nach oben legen. Danach die Hälfte der Äpfel darauf verteilen. Jetzt kommt die halbe Maroni-Creme hinauf. Danach nochmal Biskotten, dann Äpfel und mit Creme abschließen.

  3.  Für 2-3 Stunden kühlen – am besten über Nacht. Vor den servieren mit Kakao bestäuben.

Guten Appetit!

Hoffentlich gefällt euch dieses Rezept und ihr folgt mir auf Instagram, Facebook oder Pinterest!

Wenn ihr das Rezept ausprobiert habt, tagt mich doch mit #joolsfamilyfood !

Eure Julia

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.